4in6 Tunneling

Aus Wiki Net6.AT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

4in6 Tunneling

Einleitung

Das ist das selbe Prinzip wie 6in4 Tunneling, jedoch wird hier ein Point-to-Point Tunnel über eine bestehende IPv6 Verbindung aufgebaut um hier dann anschließend auch IPv4-Adressen darüber zu tunneln.

Beispiel NODE-A: Router

Zu erst muss man das Kernel-Modul laden, so dass der Tunnelmodus ip4ip6 genutzt werden kann. Dazu einfach das Modul "ip6_tunnel" laden.

modprobe ip6_tunnel

Script NODE-A: Router

#!/bin/bash
#############
# enable IP4IP6 Tunnel
###

remote="3ffe::1"
local="2a00::1"
transfer="1.2.3.4/32"
dev="TUNNEL-NAME"

ip tu de $dev
ip -6 t a $dev mode ip4ip6 local $local remote $remote ttl 64
ip -6 l s $dev up
ip -6 a a $transfer dev $dev

Beispiel NODE-B: Client

Zu erst muss man das Kernel-Modul laden, so dass der Tunnelmodus ip4ip6 genutzt werden kann. Dazu einfach das Modul "ip6_tunnel" laden.

modprobe ip6_tunnel

Script NODE-B: Client

#!/bin/bash
#############
# enable IP4IP6 Tunnel
###

remote="2a00::1"
local="3ffe::1"
transfer="1.2.3.4"
dev="TUNNEL-NAME"

router="1.2.3.1"

ip tu de $dev
ip -6 t a $dev mode ip4ip6 local $local remote $remote ttl 64
ip -6 l s $dev up
ip a a $transfer dev $dev
ip route add $router/32 dev $dev
ip route add default via $router dev $dev